QVC sucht die besten Food-Startups

2018-07-30T15:38:51+00:00

Mehr als 70 innovative Aussteller, über 1.200 Besucher und ein hochkarätiges Gremium an Entscheidern aus Food, Handel, Logistik, Gastronomie und Hotellerie: Bereits im zweiten Jahr bot das „Food Innovation Camp“ in Hamburg eine perfekte Plattform, um aufstrebende Food-Startups mit Unternehmen zu vernetzen. Als Sponsor war QVC am 2. Juli vor Ort und begab sich mit seiner Startup-Initiative QVC NEXT auf die Suche nach innovativen Gründerinnen und Gründern. Zudem verlieh unser QVC NEXT Team den Preis für den „Besten Newcomer“.

QVC: „Find what you love. Love what you find“

„Food-Produkte und QVC passen perfekt zusammen“, betonte Jeanette Lenski, Director Buying Home bei QVC. Sie war in Hamburg, um spannende Startups und ihre Produkte ausfindig zu machen und in einer Paneldiskussion den Weg in den Handel aufzuzeigen. Zudem hat sie erläutert, warum ein Multichannel-Unternehmen wie QVC die ideale Plattform für junge Gründerinnen und Gründer ist. „Wir unterstützen unsere Kunden darin, zu finden, was sie lieben – und zu lieben, was sie finden“, so Lenski. „Bei QVC erhalten sie detaillierte Informationen zu den Produkten, aber auch viele Hintergründe zur Idee und den Menschen dahinter. Gerade das unterscheidet unsere Produktpräsentation von der anderer Player.“

Wer ist der „Newcomer des Jahres“?

Jeanette Lenski war noch in einer weiteren Funktion vor Ort: Als Jurymitglied vergab sie am Abend bei einer feierlichen Preisverleihung den FIC 2018 Food Award in der Kategorie „Bester Newcomer“. Der Gewinner: „Edamama“. Das Startup aus der Schweiz konnte bei der Jurysitzung mit seinem Konzept von Low-Carb-Pasta aus 100% Bio-Bohnen überzeugen. Den Gründern winkt ein professionelles Kameratraining bei QVC mit dem Ziel, das Produkt in einer Liveshow einer breiten Zielgruppe zugänglich zu machen. Einen von Foodist ausgeschriebenen Mediapreis gab´s oben drauf. „Ob ein alkoholfreies Craft Beer, Marmelade aus der Tube oder Proteinriegel aus Insekten – die Innovationskraft der Gründer kennt keine Grenzen“, zeigte sich Jeanette Lenski begeistert. „Sich auf die Gewinner festzulegen war eine wirkliche Herausforderung.“

Neben dem „Besten Newcomer“ wurde beim FIC auch das „Beste Produkt“ gekürt. Das Startup „Swarm“ hat sich mit seinem Proteinriegel mit Insekten gegen alle anderen Bewerber durchgesetzt.

Privacy Policy Settings